Breitbandausbau in Postmünster geht weiter

Bereits seit 2017 versorgt das Telekommunikationsunternehmen inexio über 300 Adressen im Ortskern von Postmünster mit schnellen Internetanschlüssen. Jetzt haben die Gemeinde Postmünster und das Unternehmen den Kooperationsvertrag für einen neuen Ausbauschritt unterzeichnet. inexio hatte sich in der Ausschreibung für die Glasfaserversorgung von 49 Adressen bzw. 73 Haushalten durchgesetzt.

„Dank des Bayerischen Förderprogramms können wir in Postmünster den Breitbandausbau weiter vorantreiben“, freut sich der 1. Bürgermeister Stefan Weindl. „Mit inexio hat sich ein langjähriger Partner in der Ausschreibung durchgesetzt.“

inexio wird innerhalb von 30 Monaten die 73 Haushalte in die Gigabitgesellschaft bringen. „Die Glasfaserhausanschlüsse ermöglichen Bandbreiten von 1 Gbit/s und mehr“, so Enrico Hesse, Abteilungsleiter Kommunaler Projektvertrieb bei inexio. „Zudem sind die Glasfaseranschlüsse jederzeit skalierbar – sollten in Zukunft noch höhere Bandbreiten erforderlich werden, so sind diese ohne Bauarbeiten zu realisieren.“

inexio wird nun in den nächsten Monaten die Feinplanung für den Ausbau vornehmen. Rechtzeitig vor dem Start der Baumaßnahmen nimmt das Unternehmen zudem Kontakt mit den Hausbesitzern auf und klärt den Anschluss im Gebäude.

Die Komplettmaßnahme von 14 Kilometer Tiefbaustrecke und 49 Glasfaserhausanschlüssen bezuschusst der Freistaat Bayern mit rund 1 Millionen Euro und die Gemeinde Postmünster mir rund 300.000 Euro.

Wer sich bereits heute über die Ausbauweise und die später zur Verfügung stehenden Tarife informieren möchte, der findet unter www.inexio.net alle erforderlichen Angaben.

Breitbandausbau im Landkreis Kusel nimmt Fahrt auf - Baustart in VG Kusel-Altenglan
Read more
Digitalisierungsmotor für Deutschland: Neue Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe wird Glasfaserausbau massiv vorantreiben
Read more